Drohnen Haftpflichtversicherung schon ab 69,99 €*

Jetzt Drohne versichern
  • Deckt zu 100% die Anforderungen der aktuellen Drohnen Verordnung von 2017 ab
  • Haftpflicht Abschluss sofort online
  • Versicherungsschutz ab heute möglich
  • Alle erforderlichen Dokumente werden direkt per Mail zugestellt
Versicherungsnachweis

Unbeschwert Fliegen

Egal, ob private oder gewerbliche Nutzung: Eine Drohne (Quadrocopter, Octokopter, Multicopter, Kopter, UAV, Mikrokopter, Hexacopter) muss richtig versichert sein!

Seit 2005 besteht die gesetzliche Versicherungspflicht, für Betreiber von Flugmodellen und Drohnen einen entsprechenden Haftpflicht Versicherungsschutz abzuschließen. Mehr dazu...

Erfahrene Berater

versichertedrohne.de ist Mitglied im Bundesverband für Copterpiloten Wir sind eine seit über 15 Jahre etablierte Versicherungsmakleragentur, die sich zur Aufgabe gemacht hat, gemeinsam mit renommierten Versicherungsunternehmen individuelle Policenkonzepte zu erarbeiten. Als Exklusivpartner des Bundesverband Copter Piloten e.V. setzen wir uns für eine sinn- und verantwortungsvolle Regulierung des Luftverkehrs ein. Mehr dazu...

Problem: Privathaftpflicht

Ein „Zusatz“ oder „Einschluss“ in eine bestehende Privathaftpflichtversicherung ist manchmal zwar möglich, aber wir halten dies im Schadensfall für zweifelhaft. Denn in der Luftfahrt gilt eine Gefährdungshaftung, das heißt es muss keine „Schuldfrage“ (Verschuldenshaftung) geklärt werden. Schließen Sie daher besser eine echte Luftfahrt-Haftpflichtversicherung ab. Mehr dazu...

Drohnen Vermieten

Als Spezialist im Bereich der Drohnen Versicherung haben wir extra für die gewerbliche Vermietung von Drohnen einen Haftpflicht Tarif entwickelt. Hierbei geht es nicht um die Vermietung inklusive Pilot, sondern rein um vermietete Kopter. Mehr dazu...

* Jahresbeitrag Private Drohnen-Haftpflichtversicherung

Unsere Drohnen Haftpflicht-Versicherungs Angebote


Private Nutzung
ab EUR 69,99
  • Versicherungsnachweis (nach §106 LuftVZO)
  • inkl. Film- und Fotoflüge für private Zwecke
  • Europaweite Deckung (optional weltweit)
  • Für Freizeit und Sportbetrieb
  • Selbstbeteiligung nur EUR 100,00
  • Auch für Wettbewerbe und Indoorflüge

Gewerbliche Nutzung
ab EUR 120,00
  • Inklusive aller Leistungen aus dem privaten Tarif
  • Versicherungsnachweis (für Aufstiegsgenehmigungen)
  • Abfluggewicht bis 25 Kg
  • inkl. Film- und Fotoflüge uvm. für gewerbliche Zwecke
  • Keine Selbstbeteiligung
  • Autonomes Fliegen (sofern zulässig)

Drohnen Versichern ist unsere Spezialität

Herzlich Willkommen beim Spezialisten für Ihre Drohnenversicherung

Egal ob Sie Ihre Drohne privat oder gewerblich nutzen: Seit Einführung der Drohnen Versicherungspflicht im Jahre 2005, muss eine Drohne, ein Multicopter oder ein Quadrocopter haftpflicht versichert sein.

Immer mehr Drohnen, in der Fachsprache „unbemannte Luftfahrtsysteme" (UAV = unmanned aerial vehicles) genannt, sind im Luftraum unterwegs.

Jeder Halter einer Drohne haftet nach dem Luftverkehrsgesetz für Personen- und Sachschäden, die durch den Betrieb entstanden sind, also für einen Unfall bzw. den Schaden.

Egal welchen Typ Drohne (Quadrocopter, Octocopter, Multicopter, Kopter, UAV, Mikrocopter, Hexacopter) Sie sich also gerade gekauft haben, Sie müssen diese auch entsprechend versichern.


Es gibt nun 3 Möglichkeiten für private Nutzung und 2 für gewerbliche Nutzung, um Ihre Drohne angemessen zu versichern:

  1. (Gilt nur für private Nutzung) Sie treten einem Verein bzw. Verband bei. Oft ist hier aber nur die Nutzung auf deren Gelände bzw. Modellflugplätzen versichert.
  2. Sie schließen die Drohne in Ihre Privathaftpflicht Versicherung mit ein. Dies ist wohl die günstigste Lösung, aber wir sehen erhebliche Deckungslücken, die im Falle eines Schadens zur Ablehnung der Schadensübernahme durch Ihre Privathaftpflichtversicherung führen kann. Dadurch können erhebliche Kosten auf Sie zukommen (später mehr dazu).
  3. Sie suchen sich einen Anbieter wie uns, der sich auf Drohnen, Multicopter und Quadrocopter spezialisiert hat und ausdrücklich Luftfahrtbedingungen anbietet.

Unterscheidung zwischen Haftpflicht und Kaskoversicherung

Nun sollten Sie vor dem Abschluss Ihrer Drohnen Versicherung noch zwischen den Bereichen Haftpflicht und Kasko unterscheiden:

Eine Haftpflichtversicherung ist immer für den Schaden (an Personen oder Gegenständen) eines Dritten und eine Kaskoversicherung immer für den Schaden am eigenen Wert, d.h. Kopter, Kamera, Equipment (Handy, Tablet, FPV etc.) zuständig.

Die jährlichen Basispreise für die einzelnen Policen sind im Folgenden beispielhaft erwähnt

  1. Drohnen Haftpflichtversicherung für den privaten Gebrauch (ab EUR 69,99 brutto)
  2. Drohnen Haftpflichtversicherung für den gewerblichen Gebrauch (ab EUR 120 netto)
  3. Drohnen Kasko für den Versicherungsschutz von Schäden an Kopter, Kamera und Equipment (FPV, Tablet, Smartphone etc.) bei gewerblichem Gebrauch (EUR 200 netto bei EUR 12.000 Versicherungssumme)
  4. Drohnen Kasko für den Versicherungsschutz von Schäden an Kopter, Kamera und Equipment (FPV, Tablet, Smartphone etc.) bei privatem Gebrauch (EUR 169,00 brutto bei EUR 5.000 Versicherungssumme)

Martin Krippner und Philipp Franke, ihr freundliches Team von versichertedrohne.de

Wir sind Deutschlands Spezialisten auf dem Gebiet der Drohnen Luftfahrt Haftpflichtversicherung.

Alle unsere Policen wurden eigens als spezielle Drohnen Versicherung entwickelt. Somit ist das Luftfahrtgesetz genauso berücksichtigt, wie die Haftung aus dem Betrieb des Flugobjekts.

Dabei unterscheiden wir zwischen privater oder gewerblicher Nutzung. Denn je nach „Nutzungsart" Ihrer Drohne (Multicopter, Quadrocopter, UAV, etc.) benötigen Sie unterschiedlichen Versicherungsschutz

Warum der Einschluss Ihrer Drohne in Ihre Privathaftpflicht meist eine schlechte Lösung darstellt:

Unabhängig davon, ob Sie über einen Zusatz oder eine Erweiterung in Ihrer Privathaftpflichtversicherung versichert sind, welcher die Gefahren der Drohne abdecken soll, kann es durch die Verschuldensfrage immer zu Problemen im Schadensfall kommen. Dies ist deshalb so, weil im Luftfahrtbereich eine besondere Rechtslage gilt, die in der allgemeinen Haftpflichtversicherung so nicht abgedeckt ist. Es wird folgendermaßen unterschieden:

→ Eine reguläre Privathaftpflicht Versicherung unterliegt den Bedingungen und der Gesetzgebung der Allgemeinen (bzw. Besonderen) Haftpflichtbedingungen. Falls ein Unfall nicht ursächlich durch Sie selbst verursacht wurde, sondern durch einen äußeren Umstand hervorgerufen wurde, so kann Ihre Private Haftpflichtversicherung die des Schadensübernahme ablehnen. Ein äußerer Umstand kann z.B. eine Windböe sein oder ein technischer Defekt, den Sie nicht selbst verursacht haben. Geht es um eine hohe Schadenzahlung, ist ein Streit mit Ihrer privaten Haftpflichtversicherung möglich und Sie bleiben im schlimmsten Fall auf dem Schaden sitzen.

→ Alle unsere auf dieser Seite angebotenen Haftpflicht-Policen sind echte Luftfahrt-Haftpflichtversicherungen, d.h. sie entsprechen dem Luftverkehrsgesetz. Hier gelten andere Regeln und Rechtsprechungen - nämlich die der so genannten Gefährdungshaftung. In der Praxis heißt das für Sie, dass ein Schaden auch dann von der Versicherung übernommen wird, wenn nicht Sie selbst, sondern äußere Umstände (Windböen, technische Defekte, etc.) den Schaden verursacht haben.

Kurz: Ihre Flugdrohne, Ihr Multicopter oder Quadrocopter ist bei uns richtig versichert!


Was unsere Kunden über uns sagen

versichertedrohne.de hat 4,87 von 5 Sterne | 30 Bewertungen auf ProvenExpertcom

Luftbild Hamburg, Hamburg
Sven Rieken

"Für mich als TV Reporter ist es sehr wichtig, dass ich immer die richtigen technischen Hilfsmittel habe, um eine Geschichte zu erzählen. [...] Deswegen ist es für mich sehr wichtig, dass auch meine fliegende Kamera so versichert ist, wie der Rest der Ausrüstung. Mit der Drohnen-Vollkasko von versichertedrohne.de geht das jetzt. Ausfälle gibt es nicht mehr."

Firma Birch Cove, Köln
Geschäftsführer Christian Hofmann

"Wir freuen uns einen Partner gefunden zu haben, bei dem wir Kaskoschutz und Haftpflicht speziell für Drohnen aus einer Hand bekommen und gleichzeitig die Flexibilität erhalten allen unseren Kreativpartnern Drohnenaufnahmen zu ermöglichen."

Firma Knitcap, München
Geschäftsführer Matthias Schneider

"Als Unternehmen aus dem Golfbereich arbeiten wir ständig an innovativen Möglichkeiten für Firmenevents. Da können wir natürlich keine Risiken eingehen. Durch die Beratung von versichertedrohne.de fühlen wir uns wirklich sehr gut aufgestellt was die Sicherheit betrifft."


Drohnen, Recht & Versicherung - Das müssen Sie wissen

Warum brauche ich überhaupt eine Drohnen Versicherung?

Ganz einfach: Weil Sie müssen. Sie dürfen in Deutschland nicht einfach eine Drohne kaufen, auspacken und fliegen lassen, da Ihre Drohne (Quadrocopter, Multicopter, etc.) laut § 43 Abs. 2 Luftverkehrsgesetz (LuftVG) schon vor dem Erstflug haftpflichtversichert sein muss. Das gilt übrigens auch für Österreich und die Schweiz. Das heißt, dass Sie sich darum kümmern müssen, dass Ihre Drohne haftpflichtversichert ist. Entweder stellen Sie sicher, dass ihre private Haftpflichtversicherung Ihre Drohne “mitversichert” - das ist nur in seltenen Fällen der Fall, und wir raten dringend davon ab, da es diverse Deckungslücken gibt - oder Sie entscheiden sich für eine preisgünstige Drohnen Luftfahrt Haftpflichtversicherung, wie Sie sie hier bei uns abschließen können. Passende Tarife finden Sie hier .


Sie bieten eine Drohnen Haftpflicht und eine Drohnen Kaskoversicherung an. Wo ist der Unterschied?

Die Haftpflicht ist die Versicherung, die Sie laut Gesetz abschließen müssen. Versichert sind Schäden an fremdem Eigentum, sog. Sachschäden, sowie Personenschäden, z.B. wenn Ihre Drohne eine Person verletzt. Die Kaskoversicherung ist die Versicherung, die Sie abschließen können. Hier versichern Sie Ihre Drohne gegen Schäden, z.B. wenn es zu einem Absturz kommt. Die Drohnen Kaskoversicherung macht dann Sinn, wenn Ihr Kopter und/oder Zusatzequipment besonders hochwertig und die Wiederbeschaffung teuer ist. Weitere Infos zu den Unterschieden finden Sie hier.


Wie finde ich den Haftpflicht Tarif, der am besten zu mir passt?

(1) Privat vs. Gewerblich: Zuerst einmal müssen Sie sich fragen, ob Sie Ihrer Drohne privat oder gewerblich nutzen. Wenn Sie z.B. Filmaufnahmen oder Servicedienstleistungen für Dritte anbieten, so ist die Nutzung Ihrer Drohne gewerblicher Natur. Sie sollten sich dann für einen gewerblichen Haftpflichtversicherungstarif entscheiden ( hier gehts zum Tarif). Haben Sie jedoch Ihre Drohne nur “zu Freizeitzwecken” gekauft, so ist die Nutzung Ihrer Drohne privater Natur (private Tarife finden Sie hier ).

ACHTUNG: Aufpassen müssen Sie, wenn Sie sich mit einem Privat-Tarif versichert haben, und z.B. Luftaufnahmen mit Ihrer Drohne machen und diese dann ins Internet stellen. Rein rechtlich gesehen, handeln Sie dann bereits gewerblich, da Sie z.B. durch die Teilnahme beim Youtube-Partnerprogramm Geld verdienen könnten, wann immer sich jemand Ihre Drohnen-Videos ansieht. Ebenso könnten Sie durch das Einstellen von selbst erstellten Luftbildern auf einer privaten Webseite durch das Einbinden von Werbebannern (z.B. Google Adsense) Geld verdienen. In diesem Fall ist die Nutzung Ihrer Drohne dann klar gewerblicher Natur, selbst dann, wenn Sie Ihre Aufnahmen vollkommen kostenlos für jedermann anbieten.

(2) Deckungssumme: Knapp 1 Mio. Euro Mindest-Deckungssumme sind für die Drohnen Haftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben. Bei uns können Sie wahlweise 1 Mio., 3 Mio. oder 5 Mio. Euro je nach Tarif wählen. Je mehr “Sicherheit” Sie persönlich bevorzugen, umso höher sollte die Deckungssumme sein.

(3) Anzahl der Kopter: Wieviele Kopter besitzen Sie? Je nach Versicherungsbedingungen Ihrer Drohnen Haftpflicht Police sind bei uns unendlich viele Kopter mit einer Police versichert. Jedoch dürfen Sie bei uns 1 Kopter bis maximal 3 Kopter (Quadrocopter, Multicopter, Hexacopter, etc.) gleichzeitig in der Luft haben.

(4) Wieviele Steuerer: Die Anzahl der Steuerer ist bei unseren Haftpflicht Policen unbegrenzt. D.h. Es ist egal, ob Sie, Ihre Frau, Freunde oder Dritte Ihre Drohne fliegen, Ihre Drohne ist immer versichert. Einige alternative Anbieter haben hier leider Einschränkungen. Entscheiden Sie sich für eine Drohnen Haftpflichtversicherung von versichertedrohne.de, so ist der Flugspaß garantiert, nicht nur für Sie, sondern auch für Ihre Angehörigen und Freunde.

(5) Selbstbeteiligung: Um unsere Tarife bei der privaten Kopter Haftpflicht so gering wie möglich zu halten, beträgt die Höhe der Selbstbeteiligung im Schadensfall EUR 100, was wir für fair halten. Sollten Sie einen Drohnen Haftpflicht Tarif gänzlich ohne Selbstbeteiligung bevorzugen, so wählen Sie einfach einen unserer gewerblichen Tarife.

(6) Welche Länder: Fliegen Sie vornehmlich in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, so wählen Sie einen unserer Standardtarife, welcher Ihnen europaweiten Versicherungsschutz garantiert. Sollten Sie sich jedoch mit Ihrer Drohne auf Reisen begeben wollen und darüber hinaus einen weltweiten Schutz (ohne USA/Kanada) benötigen, so können Sie diesen einfach für EUR 59 pro Jahr hinzubuchen.


Was sind meine Vorteile wenn ich meine Drohne über versichertedrohne.de versichere?

  • Echte Drohnen Luftfahrthaftpflicht Versicherung (d.h. ein Schaden wird IMMER übernommen, auch wenn er auf “äußere Umstände”, Windböen etc. zurückzuführen ist)
  • Sehr preisgünstige Policen
  • Abschluss in 5 Minuten online, einfach unser Formular ausfüllen
  • Sofortige Gültigkeit ab Vertragsabschluss
  • Versichern Sie mehrere Kopter in nur einer Police (gültig ab Tarif OPTIMAL)
  • Bequeme Zahlung via SEPA Bankeinzug. Keine umständliche Überweisung
  • Einfache Erreichbarkeit via Chat, Email und Telefonhotline (täglich unter der Woche). Wenn Sie eine Frage, ein Problem oder einen Schaden haben, können Sie uns jederzeit bequem erreichen


Sie bieten als Haftpflichtpartner die DELVAG an. Was sind die konkreten Vorteile dieses Anbieters?

  • Versicherung Ihrer Drohne über die DELVAG Versicherungsgruppe, einer Tochtergesellschaft der Lufthansa, d.h. Ihre Drohne wird von einem renommierten und bekannten Unternehmen versichert, mit großer Expertise im Bereich Luftfahrt- und Luftfahrtrecht.
  • Die DELVAG Tarife haben ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis.


Welchen Versicherungsgesellschaften stehen hinter Ihren Policen?

Wir bemühen uns, zusammen mit renommierten Versicherungsunternehmen sichere, sinnvolle sowie günstige Policenkonzepte zu erarbeiten. Neben unserem Hauptangebot der privaten und gewerblichen Drohnenhaftpflichtversicherung über die DELVAG Versicherungs-AG, bieten wir unseren Kunden ebenfalls die Möglichkeit an, Haftpflicht Policen über den R+V, sowie den HDI abzuschließen. Hinter unserem Angebot für die Drohnen Kaskoversicherung steht im Privattarif die ARAG Versicherung und im gewerblichen Tarif der HDI.


Ich habe bereits eine private Haftpflichtversicherung. Warum brauche ich für meine Drohne noch eine zusätzliche Versicherung?

Leider lauert der Teufel im Detail: Eine Private Haftpflichtversicherung, welche über eine sogenannte Drohnenklausel Ihre Drohne "mitversichert", zahlt nämlich im Schadensfall i.d.R. nur dann, wenn Sie selbst für den entstandenen Schaden verantwortlich sind.

Ein Beispiel: Nehmen wir mal an, Sie lassen zusammen mit Ihrem Kind Ihre Drohne auf Ihrem Privatgrundstück fliegen. Plötzlich stolpert Ihr Kind, fällt hin und fängt an zu schreien. Sie sind kurz abgelenkt, verziehen den Steuerknüppel der Steuerung Ihres Quadrocopters und dieser stürzt auf das geparkte Auto Ihres Nachbarn. Wer zahlt den entstandenen Schaden?

Nun, in diesem Fall wird Ihre private Haftpflicht mit Drohneneinschluss wahrscheinlich den Schaden übernehmen, da Sie hier den Schaden “ursächlich” verursacht haben. Doch wie sieht es aus, wenn es gar nicht Ihre Schuld war, sondern Ihr Quadrocopter durch eine starke Windböe auf das Auto des Nachbarn gestürzt ist? In diesem Fall zahlt Ihre private Haftpflicht mit Drohneneinschluss den Schaden ziemlich sicher NICHT! Der Grund ist, dass hier eine Besonderheit der privaten Haftpflicht zutragen kommt, das sogenannte “Verursacherprinzip”: Im Fall “Windböe” sind Sie nicht der Verursacher, sondern die Schuld für den Unfall ist auf sogenannte “äußere Umstände”, nämlich die Windböe zurückzuführen. In diesem Fall bleiben Sie auf dem Schaden sitzen, da Sie durch die gesetzliche, mit der Drohne verbundene Gefährdungshaftung, für JEGLICHE Schäden die durch die Drohne verursacht werden, haftbar zu machen sind.

Und es gibt noch ein weiteres Problem: Wie weisen Sie Ihrer privaten Haftpflichtversicherung nach, dass die Schuld tatsächlich bei Ihnen liegt und der Schaden eben nicht auf “äußere Umstände” zurückzuführen ist? In der Praxis kann sich im Schadensfall ihre private Haftpflichtversicherung mit Drohneneinschluss fast immer rausreden und die Übernahme des Schadens verweigern! Den Schaden am Auto Ihres Nachbarn bekommen Sie sicher finanziell noch bezahlt, denken Sie jedoch auch an mögliche Personenschäden: Hier können Schadenssummen schnell auch 6-stellige Höhen erreichen. Bitte überlegen Sie selbst, ob es Ihnen wert ist, Ihre Drohne bei Ihrer privaten Haftpflicht “mitzuversichern” und vielleicht 30 EUR Differenzbeitrag im Jahr zu sparen, dafür aber ein solches finanzielles Risiko einzugehen.

Sofern Sie sich für einen unserer Tarife auf versichertedrohne.de entscheiden ( hier geht's zu den Tarifen), bekommen Sie in JEDEM Fall eine echte Luftfahrthaftpflichtpolice (sog. Halter-Haftpflicht). D.h. der Geschädigte bekommt den Schaden auch dann bezahlt, wenn der Schaden auf einen “äußeren Umstand”, wie im Beispiel oben, die Windböe zurückzuführen ist. Auf versichertedrohne.de bieten wir Ihnen ausschließlich Luftfahrthaftplicht Policen an, da uns Ihre Sicherheit am Herzen liegt und wir nicht möchten, dass Sie sich, nur um ein paar Euro im Jahr zu sparen, finanziell mit einer hohen Schadensforderung aufs Glatteis begeben und eine Versicherungspolice abschließen, welche im Schadensfall möglicherweise nicht zahlen wird.


Neue Drohnen zur Haftpflicht Police hinzufügen

Sie haben sich eine zusätzliche Drohne gekauft oder ihre alte eingetauscht und möchten das neue Gerät nun zu Ihrer bestehenden Police hinzufügen? Kein Problem: Schreiben Sie uns eine kurze Email mit den Informationen um welche Drohne es sich handelt und schon genießen Sie auch für dieses Modell Haftpflichtschutz. Hier erfahren Sie wie es geht.


Was mache ich, wenn meine Drohne wirklich mal einen Schaden verursacht?

Ganz einfach: Kontaktieren Sie uns via Email, Telefon oder Chat auf der Homepage und wir kümmern uns um Ihren Schaden.


Wie kann ich kündigen oder die Drohnen Haftpflicht wechseln?

Die Bezahlung unserer Policen erfolgt jährlich, d.h. Sie können jede Ihrer auf versichertedrohne.de gebuchten Policen zum Ablauf einer Jahresfrist kündigen. Zudem haben Sie nach dem Abschluss der Police 14 Tage lang Zeit, um Ihren Kauf zu widerrufen. In diesem Fall erstatten wir Ihnen die komplette Prämie. Falls Sie Ihre Drohne bereits bei einem anderen Anbieter versichert haben, so können Sie zu uns wechseln, sofern der gewünschte Versicherungsbeginn maximal 3 Monate in der Zukunft liegt.


Haben Sie weitere Fragen?

Falls wir Sie auch jetzt noch nicht überzeugen konnten oder Sie ganz spezielle Fragen haben, welche Sie auch nach dem Studium unserer Webseite nicht beantworten konnten, so schauen Sie einfach mal in unseren FAQ Bereich (hier geht's zur erweiterten FAQ). Wenn auch das noch nicht reicht, so schreiben Sie uns einfach Ihre konkrete Situation in den Chat rechts unten auf dieser Webseite, schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir freuen uns, Sie mit Ihrem spezifischen Anliegen angemessen beraten zu dürfen und auf Sie als zukünftigen Kunden.


Artikel aus unserem Blog