Drohnen Kasko Versicherungs-Formular

Gewerblich

EUR 200,00

  • Versicherung des Zeitwerts
  • Max. EUR 12.000 Versicherungssumme
  • Abhandenkommen der Drohne während des Fluges
  • Smartphones/Tablets, Kameras und Videobrillen (FPV) gelten als mitversichert
  • Weltweite Deckung
  • Selbstbeteiligung 25% je Schadenfall (Mindestens EUR 250)

Weitere Informationen zu unseren Kasko-Versicherungs Angeboten

 

Gewerbliche Drohnen Kasko-Versicherung

Nachfolgend erhalten Sie die gewünschten Informationen zum Drohnen & Kamera Vollkasko Tarif.

Hierbei handelt es sich um eine gewerbliche Elektronikversicherung für Ihre Drohne bzw. Kamera.

Die Haftpflicht-Versicherung ist nicht in der Kaskoversicherung inklusive.

Bitte beachten Sie, dass der Abschluss einer Versicherung erst ab dem 18. Lebensjahr möglich ist.

Als Experte im Bereich der Drohnen-Versicherung können wir Ihnen für die gewerbliche Nutzung folgende Vollkasko-Versicherung anbieten:

12.000 EUR Gesamtwert (egal ob Kamera oder Drohne) jährlich netto 200 EUR.

Die Prämie versteht sich zuzüglich 19% gesetzlicher Versicherungssteuer.

Drohnen Vollkasko Versicherungsschutz besteht ab gewünschtem Versicherungsbeginn.

Was ist bei der Drohnen Vollkasko versichert?

  • Der Zeitwert der Drohne, Kamera und dem jeweiligen Zubehör bis max. 12.000 EUR
  • Eventuelle Reparaturkosten
  • Unvorhergesehene Beschädigungen oder Zerstörungen der Drohne und/oder der Kamera
  • Abhandenkommen der Drohne und/oder der Kamera während des Fluges
  • Feuerlöschkosten bis 1.000 EUR
  • Diebstahl aus KFZ
  • Smartphones und Tablets, sowie Videobrillen (FPV)
  • Gegen Zuschlag auch Luftfrachtkosten versicherbar

Was ist bei der Drohnen Vollkasko insbesondere nicht versichert?

  • Schäden durch Mängel, die bei Abschluss der Versicherung bereits bekannt waren
  • Abnutzung und Alterung
  • Flug mit reparaturbedürftigen Drohnen
  • Vorsatz
  • In verbotenen Flugzonen starten (Menschenansammlungen, Industrieanlagen, Unglücksstellen, Privatgrundstücke, Berliner Regierungsviertel, Menschenmengen, militärischen Objekten, Kraftwerken und Krankenhäusern)
  • Fliegen in Verbindung mit Drogen oder Alkohol
  • Jeder militärische oder polizeiliche Einsatz sowie Einsätze mit Waffen
  • Gewerbliche vermietete Drohnen

Wichtige Hinweise zur Drohnen Vollkasko

Bei Schäden bis 12.000 EUR kann sofort mit der Reparatur begonnen werden; die beschädigten Teile sind jedoch zur Beweissicherung aufzubewahren. Unabhängig davon bleibt man zur Erfüllung seiner Obliegenheiten im Schadenfall, insbesondere zur Schadenminderung verpflichtet.

Generell gilt eine Selbstbeteiligung von 25% je Schadenfall (Mindestens 250 EUR)

Für wen eignet sich die gewerbliche Kopterkasko?

Insbesondere im gewerblichen Bereich kommen hochwertige Drohnen zum Einsatz, deren Neuwert oberhalb von 1500 Euro anzusiedeln ist. Selbst wenn die neuen Flug- und Steuerungstechnologien der Drohnen und Quadrocopter immer besser, zuverlässiger und fortschrittlicher werden und Unfälle in Konsequenz abnehmen, gibt es trotzdem noch immer unzählige, nicht zu erwägende Alltagssituationen, in denen es zu einem Unfall oder einem Absturz kommen kann.

Egal ob der Ausfall einer für das Flugverhalten verantwortlichen technischen Komponente oder widrige Wetterverhältnisse dazu führen, dass die Drohne verunfallt: Ein Absturz ist meist mit einem Totalschaden gleichzusetzen. Auch in dem Falle, dass hochwertige an der Drohne verbaute Kameratechnologie zu Schaden kommt, beträgt die Schadenssumme bzw. diejenige Summe, die notwendig ist, um den Multicopter wieder in den Zustand vor dem Unfall zu versetzen, meist mehr als 1000 Euro. Ein Betrag, den kaum jemand mal eben aus der Portokasse zahlt!

Es muss aber gar nicht immer ein Absturz sein, der zu einem hohen Schaden führt: Auch eine Wasserlandung, die Kollision mit einem Baum oder ein FlyAway ist in vielen Fällen mit einem Totalschaden gleichzusetzen. Die Haftpflichtversicherung hingegen zahlt nur bei Personenschäden bzw. Schäden, die die Drohne am Eigentum anderer verursacht.

Um sich selbst vor hohen Kosten und Verlusten zu schützen, gibt es nur eine Möglichkeit: Eine Kaskoversicherung für die Drohne!


Vorteile einer gewerblichen Drohnen Kaskoversicherung

Eine Drohnen Kaskoversicherung funktioniert nach dem Prinzip einer Kfz-Kaskoversicherung, die jedem Automobilbesitzer wohl hinreichend bekannt sein dürfte: Die Kaskoversicherung schützt vor Schäden am eigenen Eigentum und ersetzt den Zeitwert des versicherten Objekts.

Im Rahmen der privaten Drohnen Kaskoversicherung ist sicherlich besonders, dass unsere hochwertigen Kaskoversicherungstarife den Neupreis der Drohne bis zu einem Zeitpunkt von zwei Jahren nach Anschaffung komplett ersetzen. Was unsere gewerblichen Tarife im Bereich der Drohnen Kaskoversicherungen betrifft, wird der Zeitwert der Drohne erstattet bzw. diejenige Summe, die notwendig ist, um das Fluggerät wieder in den Zustand vor dem Zwischenfall zu versetzen.

Die gewerbliche Drohnenkasko fordert lediglich eine Selbstbeteiligung in Höhe von 25 Prozent, mindestens aber 250 Euro pro Schadensfall. Hochwertiges Zubehör ist im Rahmen der gewerblichen Drohnenkaskoversicherung selbstverständlich in allen genannten Szenarien mitversichert. Als Zubehör zählen zum Beispiel Smartphones, Kameras und FPV-Brillen.

Bis zu welcher maximalen Höhe werden Schäden durch die gewerbliche Kopterkasko übernommen?

Die Kopterkasko übernimmt üblicherweise alle Schäden an der Drohne, die im Alltag denkbar sind. Nichtsdestotrotz gibt es eine maximale Grenze: Die gewerbliche Drohnen Kaskoversicherung greift bis zu einer maximalen Schadenssumme von 12.000 Euro.

Woran ist im Falle eines Schadens an der Drohne zu denken?

Wer einen Schaden an seiner Drohne zu verzeichnen hat und zuvor eine Kaskoversicherung abgeschlossen hat, der sollte Beweismaterial sichern, um den Schaden beim jeweiligen Versicherer glaubhaft zu machen. Eine Ausnahme stellt selbstverständlich ein FlyAway oder eine Wasserlandung dar. Doch auch hier kann es für die Regulierung des Schadens nützlich sein, auf Aussagen von Zeugen zurückgreifen zu können, die das Vorkommnis bezeugen.

Wichtig: Für die Regulierung des Schadens durch die Kopterkasko ist es immer von Bedeutung, dass Sie sich im Rahmen Ihrer Flugmanöver an die gesetzlichen Bestimmungen bzw. die Richtlinien der Drohnen Verordnung halten! Wer also fahrlässig oder vorsätzlich handelt bzw. Flugverbote missachtet, der riskiert seinen Versicherungsschutz zu verlieren und auf den Kosten des Schadens sitzen zu bleiben!

Wann macht eine Drohnen Kaskoversicherung Sinn?

Insbesondere im Bereich der gewerblichen Nutzung einer Drohne macht eine Kaskoversicherung Sinn!

Denn: Wer seine Drohne gewerblich nutzt, betreibt in der Regel eine nicht nur hochwertige Drohne, dessen Neupreis mehr als 1000 Euro beträgt, sondern hat auch hochwertige Technik und zusätzliche Komponenten aus zum Beispiel dem Bereich der Fototechnologie investiert. Einen Schaden oder Verlust an diesen Anschaffungen zu riskieren, wäre leichtfertig!


Sichern Sie sich mit unseren günstigen Tarifen aus dem Bereich der Drohnen Vollkaskoversicherungen ab und gehen Sie kein Risiko ein! So können Sie sich ganz und gar auf die schönen Seitens des Drohnenfliegens konzentrieren!

versichertedrohne.de hat 4,83 von 5 Sterne | 73 Bewertungen auf ProvenExpert.com