Drohnenführerschein – Die seriösesten Anbieter 2020/2021

Generelle Informationen zum Drohnenführerschein

EU Drohnenführerschein/ EU Kompetenznachweis

Fernpiloten Zeugnis, EU Kompetenznachweis, EU Drohnenführerschein, großer EU Drohnenführerschein, kleiner EU Drohnenführerschein…. Viele Begriffe, aber eigentlich garnicht so kompliziert.

Egal wie man den EU Kompetenznachweis auch nennen will, er wird 2021 zusammen mit dem neuen Drohnenverordnung der EU ändern.

Es wird verschiedene nötige Qualifikationen geben wird. Je nachdem in welcher Klasse und Unterkategorie die Drohne fliegen wird, braucht es eine Lizenz.

Wirklich ohne EU Drohnenführerschein oder Kenntnisnachweis wird nur noch der Flug mit eine Drohne der Klasse C0 möglich sein. Hierbei handelt es sich um Drohnen mit einem maximalen Gewicht von 250 Gramm, z.B. die DJI Mavic Mini 2. die 250 Gramm Grenze spielt also auch weiterhin eine große Rolle.

Es wird für Privatpersonen also auch ohne Drohnenführerschein oder Kenntnisnachweis immer noch möglich sein zu fliegen, ohne eine Kurs oder eine Prüfung beim Luftfahrt Bundesamt oder anerkannten Stelle absolviert haben zu müssen.

Viele Drohnen Piloten haben seit 2017 natürlich schon den nationalen Drohnenführerschein beim Luftfahrt Bundesamt gemacht und fragen sich nun, ob dieser seine Gültigkeit verliert oder vielleicht als EU Kenntnisnachweis anerkannt werden kann.

Aber auch der Kompetenznachweis und das Fernpiloten Zeugnis der neuen EU Drohnen Verordnung ist ähnlich leicht zu erwerben, wie die alten Lizenzen. Es wird zum Beispiel bei einigen Anbietern auch wieder Online Training, einen Online Lehrgang und einen Online Test hierzu geben.

Weitere Infos zur Nutzung, Prüfung, Recht, Fluggeräte, Qualifikation und Regelung haben wir auf dieser Webseite zusammengefasst.

Kompetenznachweis A1/A3 (kleiner Drohnenführerschein)

Sowohl die Vorbereitung als auch die Prüfung hierzu wird ab dem 31.12.2020 direkt vom Luftfahrt Bundesamt (LBA) online durchgeführt.

Insgesamt soll hier Wissen in 9 verschiedenen Fächern vermittelt werden. Neben klassischen Pilotenthemen wie z.B. Luftraumstruktur, Luftrecht, Flugsicherheit und menschlichem Leistungsvermögen, wird auch Wissen zum Thema Privatsphäre und Drohnen Versicherung vermittelt und geprüft.

Insgesamt gilt es in der Online-Prüfung 40 Multiple Choice Fragen zu beantworten.

Fernpilotenzeugnis A2 (großer Drohnenführerschein)

Aufbauend auf dem kleinen Drohnenführerschein/Kompetenznachweis kann der große Drohnenführerschein A2 erworben werden.

Professionelle Drohnenpiloten werden diesen oft benötigen, erlaubt er es doch deutlich dichter an unbeteiligte Menschen heranzufliegen. Im Langsamflugmodus ist dies mit einer C2-Drohne und dem Drohnenführerschein A2 bis auf 5 Meter möglich.

Besitzt man also eine Drohne der CE-Klasse C2, so kann man entweder mit einem kleinen Drohnenführerschein/ Kompetenznachweis A1/A3 in der Klasse A3 fliegen, oder aber mit dem Fernpilotenzeugnis A2/ großer Drohnenführerschein in der Klasse A2. Drohnen mit CE-Klassen gibt es derzeit noch nicht, aber eine C2 Drohne wäre zum Beispiel die DJI Mavic 2 Pro, Mavic Zoom, Phantom etc.

Drohne hat noch keine CE-Klasse?

Für Bestandsdrohnen gibt es ab 01. Januar 2021 Sonderregelungen. Diese gelten für alle Drohnen welche keine CE-Klassifizierung haben. Dies betrifft derzeit noch ALLE Drohnen, welche im Besitz sind, oder aber auch derzeit noch verkauft werden, da es bis jetzt keine Drohne mit CE-Klassifizierung gibt. Die CE-Klasse soll man zukünftig einfach dem Aufdruck auf der Verpackung entnehmen können.

Alle Drohnen ohne CE-Klassifizierung orientieren sich grob gesagt, an den zukünftigen Einordnungen neuer Drohnen in die CE-Klassen. Hängen also primär von Gewicht bzw. scharfen Kanten etc. ab.

Welche Drohnenführerscheine benötigt man denn aber nun für die Übergangsregelung?

Alte Drohne <250 Gramm entspricht C0 (DJI Mavic Mini, Mavic Mini 2)

Es gibt keine Pflicht für Drohnenführerscheine. Mit einer C0 Drohne darf man in der Kategorie Open A1, A2 und A3 fliegen

Alte Drohne <500 Gramm entspricht C1 (DJI Mavic Air)

Hier gibt es eine Verpflichtung zum kleinen Drohnenführerschein/ Kompetenznachweis. Diese Verpflichtung ist bis zum 01.01.2023 allerdings ausgesetzt. Wollen Sie die Drohne über den 01.01.2023 hinaus fliegen, so benötigen Sie spätestens dann den Kompetenznachweis.

Dies gilt natürlich NUR für alte Drohnen. Sollten Sie sich eine Drohne mit C1-Klassifizierung kaufen, so benötigen Sie den Kompetenznachweis sofort.

Alte Drohne 500 Gramm bis 2Kilogramm, entspricht C2 (DJI Mavic 2 Pro, Mavic 1 Pro, Phantom 4)

Auch hier gibt es eine Verpflichtung zum Drohnenführerschein. Hier wird auch nichts ausgesetzt, sie benötigen ab dem 01.01.2021 sofort einen Führerschein für Drohnen. Je nachdem ob Sie damit in der Klasse A1/A3 , oder aber in der Klasse A2 fliegen möchten, benötigen Sie für alte Drohnen welche C2 entsprechen würden, den Kenntnisnachweis oder aber den großen Drohnenführerschein A2.

Wer benötigt denn nun konkret einen großen Drohnenführerschein für Drohnen?

Ganz einfach, sobald Sie mit einer neuen Drohne der CE-Klasse C2 (Verpackungsaufdruck!) oder einer alten Drohne welche C2 entsprechen würde (Gewicht 500 Gramm bis 2 Kilogramm) in der Kategorie A2 fliegen möchten!

Um es mit einfachen Worten zu sagen: Wenn Sie professionell mit einer Drohne arbeiten, dann ist diese meist schwerer als 500 Gramm und Sie müssen auch dicht an unbeteiligten Menschen fliegen können –> Sie benötigen einen großen Drohnenführerschein A2.

Drohnenführerschein – Die seriösesten Anbieter

Hier findet Ihr unsere Empfehlung und Auswahl zu den verschiedenen Möglichkeiten Euren großen Drohnenführerschein zu absolvieren. Weitere Informationen zu den Anbietern gibt es auf jeder jeweiligen Website oder per E-mail.

Deutschlandweit (Pro Tipp)

https://u-rob.com/

U-ROB beschäftigt sich nicht ausschließlich mit Führerscheinen, sondern gibt darüber hinaus auch viele Workshops uns Seminare, welche sich mit Drohnen beschäftigen. U-ROB kann hier auf viel Erfahrung zurückblicken.

Der Anbieter bietet in seiner Schulung für den EU-Drohnenführerschein eine solide und gründliche Ausbildung. Mit der Grundlagenschulung wird ein erster Überblick über die generelle Rechtslage und den praktischen Einsatz von Drohnen vermittelt. Die darauf folgende Praxisschulung gibt einen Einblick in die Steuersoftware und schafft mehr Sicherheit.

Am Ende steht die Prüfung zum EU-Drohnenführerschein der Klasse A2.

Deutschlandweit (Komplett Online oder Präsenzkurs an versch. Orten)

https://drone-lions.com/  (30€ Rabatt mit dem Code „versichertedrohne2020“)

Drone Lions trainiert seit 2009 professionelle Piloten in der unbemannten Luftfahrt. Auch für den Kenntnisnachweis (alter Führerschein für Drohnen) hat Drone-Lions schon kompetent Piloten ausgebildet und wird das zukünftig für den EU-Drohnenführerschein auch durchführen. Drone-Lions ist beim Luftfahrtbundesamt eine anerkannte Stelle gemäß § 21d LuftVO

Deutschlandweit (Komplett Online)

https://copteruni.de/

Copteruni bietet alle Ausbildungsmöglichkeiten rund um Drohnen im digitalen Umfeld. Die Online-Präsenz ist sehr übersichtlich und modern gestaltet. Die Themen sind soll aufbereitet und können online so sehr gut vermittelt werden. Natürlich kann auch auf dem Tablett oder Handy gelernt werden. Fragen können natürlich trotzdem zum Beispiel per E-Mail gestellt werden.

Deutschlandweit

Bundesverband Copter Piloten

Pflicht zum Mitführen des Drohnenführerscheins: Laut der neuen EU-Verordnung muss der Drohnenführerschein mitgeführt werden. Das LBA empfiehlt hierfür einen Druck als Scheckkarte. Bei unserem Exklusivpartner dem BVCP erhalten Sie Ihren EU Drohnenführerschein als Führerscheinkarte im Scheckkartenformat. Die Lieferung ist kostenlos und erfolgt innerhalb weniger Tage. Doch was sind die Vorteile?

  • Einfacher Dateiupload: beim BVCP können Sie einfach das PDF-File des LBA hochladen
  • Garantierte Lesbarkeit des QR-Codes: der Code wird angepasst, so dass die Maschinenlesbarkeit garantiert ist
  • Witterungsresistent: auch Nässe kann Ihrer Führerscheinkarte nichts anhaben
  • Kein Werbedruck auf der Rückseite

Deutschlandweit (versch. Orte)

https://airclip.de/

Airclip besticht durch ein deutschlandweites Kursangebot. Es gibt immer wieder Termine in allen Teilen der Republik. Der Vorteil? In einem Präsenzkurs können mithilfe des Lehrers und den anderen Teilnehmer Inhalte gemeinsam und schnell erarbeitet werden. So lässt sich der Drohnenführerschein in Rekordzeit erwerben. Für Unternehmen bietet Airclip die Möglichkeit, eine Schulung im Unternehmen vor Ort durchzuführen. So bietet sich die Gelegenheit auch auf Fragen vor Ort einzugehen.

Bayern und BW

Dieser Anbieter sitzt im Süden von Deutschland und bietet neben kompletten Schulungen auch die Möglichkeit nur Prüfungen abzulegen. Die Inhaber sind Drohnenpiloten der aller ersten Stunde und Profis im Bereich der Luftfahrt. Durch die langjährige Erfahrung haben sie Antworten auf alle Fragen im Zusammenhang mit unbemannten Fluggeräten.

NRW

https://www.drohnen-fuehrerschein.net/

Dieser Anbieter aus Köln ist Partner im BVCP und kennt sich in allen rechtlichen Belangen perfekt aus. Es gibt sowohl die Möglichkeit von Online-Schulungen, als auch von lokalen Terminen in NRW und Hessen. Neben der absoluten Pflicht-Basics wird hier ein breites Wissen und viele Informationen rund um das Thema Drohne vermittelt.

Niederlande

https://eudrohnenpruefung.de/

Wieso eine EU-Lizenz nicht aus den Niederlanden erhalten? Natürlich können Sie Ihren Drohnenführerschein bei einem niederländischen Anbieter machen. Wieso nicht? Das Angebot gibt es auf Deutsch und komplett digital. Oder aber in Präsenz-Kursen in West- und Norddeutschland. Noch ein weiterer Vorteil: Das LBA (Luftfahrtbundesamt) in Deutschland beansprucht die Ausbildung und Prüfung zum kleinen Drohnenführerschein A1/A3 / Kompetenznachweis für sich. Private Ausbildungsstätten dürfen hier nicht Ausbilden und Prüfen.

In den Niederlande ist dies anders. Bei eudrohnenpruefung.de kann man also auch den kleinen Drohnenführerschein erwerben und vom Wissen und der Beratung des Anbieters profitieren.

BOS Schuldungen

https://www.condor-drones.de/condor-droneacademy-de

Der Spezialist für Spezialanwendungen!

Condor-Drones hat eine breite Erfahrung mit BOS-Anwendungen und führt Schulungen für den Katastrophenschutz, die Feuerwehr und die Polizei durch. Neben der Vermittlung von wichtigen theoretischem Wissen für diese Spezialeinsätze, wird auch die nötige Praxis vermittelt.

 

4.7 3 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments